Der seit 1950 vom F.W. SIEBERT ZEITUNGS-UND BUCHVERLAG herausgegebene Memelland-Kalender hielt mit seinen redaktionellen Beiträgen bei den Vertriebenen aus dem Memelland die Erinnerung an die verloren gegangene Heimat wach. Möglicherweise schwand die Zahl interessierter Leser und Abonnenten, weshalb im Jahr 1968 der letzte Memelland-Kalender erschien.

Heute interessieren sich die Nachkommen der damals Vertriebenen für das Schicksal ihrer Vorfahren; möchten mehr aus der Zeit vor der Vertreibung und den Jahren danach erfahren.
Diese WebSite soll allen interessierten Familien- und Heimatforschern die Möglichkeit geben, Erlebnisse, Gedanken und Gefühle der sogenannten 'Erlebnis-Generation' nachzuempfinden.

© Februar 2005 - Peter Bork


Beste Darstellung bei einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel.

Für dieses Projekt stellte Bernd Bunduls seine Memelland-Kalender-Sammlung zur Verfügung.
Mit freundlicher Genehmigung von Werbedruck Köhler, Baumschulenweg 20, 26127 Oldenburg.